Wenn das Geld nicht mehr für Lebensmittel reicht

Blankenhainer_Tafel_Weihnacht_2007

In der Vorweihnachtszeit duftet es an allen Ecken nach Glühwein, Bratwurst und Burgunderschinken. Auf den Weihnachtsmärkten herrscht ein großes Gedränge und viele Getränke und warmes Essen wechseln die Besitzer. Es wird gelacht und gefeiert, gegessen und getrunken. Das viele Menschen aber zuhause nicht mal mehr eine normale Mahlzeit auf den Tisch bekommen, darüber wird in so einem Moment selten nachgedacht. Nicht nur in dieser Jahreszeit sollten die Gedanken auch mal bei diesem Thema verweilen, sondern generell. Die Tafeln haben sich auf acht Grundsätze in Deutschland geeinigt. Ein Teil davon: Sie arbeiten überwiegend ehrenamtlich und machen sich untereinander keine Konkurrenz. Daher gibt es in jeder Stadt nur eine. (Bildquellen: Bundesverband Deutsche Tafel e.V. und Birgit Ditter)

Berlin hat die meisten Hartz IV Empfänger – das Geld reicht oft nicht einmal für Lebensmittel – Tafeln können helfen

Berlin ist nach wie vor die Hauptstadt der Hartz IV Empfänger. Auch im Jahr 2014 hat Berlin die höchste Quote mit 16,7 Prozent Leistungsempfängern (Quelle). Viele Kinder leben in Armut, trotz Hartz IV. Das ist vielen Menschen nicht bewusst. 150.000 Kinder müssen in Berlin von Hartz IV leben. Viele dieser Kinder gehen oft ohne Frühstück aus dem Haus und bekommen auch keine Schulbrote für die Pausen mit. Nicht nur, dass die Kinder hungrig im Unterricht sitzen, bedeutet das für den kleinen Körper purer Stress. Aber nicht nur die Kinder leiden Hunger sondern auch viele Erwachsene. Gerade in der Schuldnerberatung erleben wir es häufig, dass das Geld nicht mehr für Lebensmittel reicht, da viele noch ihre Schulden abzahlen. Diesen Menschen erklären wir das Konzept der Tafel und suchen gemeinsam die Ausgabestelle heraus (Berliner Tafel).

Scheu vor Tafeln entgegen wirken

Doch die meisten nutzen diese Möglichkeit nicht, da sie sich oft zu sehr schämen. Da eine unserer Schuldnerberaterinnen selbst ehrenamtlich bei der Tafel (Nienburger Tafel) einmal in der Woche gearbeitet hat, ist ihr genau diese Situation bewusst. Sie versucht in den Gesprächen mit den Klienten die Scheu zu nehmen.

Funktionsweise der Tafeln

Plaetzchenbacken_Tauberbischofsheim_PrintDamit den Menschen geholfen werden kann, die Leistungen beziehen, Rente, Obdachlos oder unter der Armutsgrenze leben, sind viele helfende Hände, Firmen und Menschen notwendig. Jeden Tag werden bei Wind und Wetter Lebensmittel bei Discountern und Supermärkten abgeholt. Auch bei Landwirten, Bäckereien und Großunternehmer.

600 Supermärkte und 25 kg Säcke

Da werden schon mal 25 kg Säcke geschleppt oder tiefgefrorene Brote und Kuchen. In Berlin werden unter anderem pro Woche 600 Supermärkte angefahren. Die Lebensmittel werden dann zur Ausgabestelle gebracht, wo die nächsten Helfer diese dann sortieren und für die Abholung vorbereiten. Unter anderem in Nienburg werden vor dieser Tour jedoch noch die umliegenden Schulen mit frischem Obst und Gemüse versorgt, damit in dem Kinder-Frühstücksprojekt an den Schulen, Brote und Brötchen vorbereitet werden können.

Lieferservice der Tafeln

Nicht alle können selber zur Tafel kommen, um Lebensmittel abzuholen. Gerade Senioren, die keine Angehörigen mehr besitzen und von der Grundsicherung leben. In diesem Fall werden Lebensmittel in Körben zusammengestellt und direkt in die Wohnungen gebracht. Auch hier konnte man immer wieder bemerken, dass sich viele geschämt haben aber dennoch sehr dankbar gewesen sind, dass es die Tafel gibt. Die Zeit für ein kleines Gespräch sollte dabei immer genutzt werden, da einige dieser Menschen sehr einsam sind.

Die Tiertafel

Die Tafel ist noch so viel mehr. Auch dient sie an den Ausgabetagen als Treffpunkt für einen Austausch, um alltägliche Situationen zu besprechen. Auch eine Tiertafel gibt es. Hier werden Futterspenden und Zubehör für Menschen zur Verfügung gestellt, die ihre Tiere mit ihren Leistungsbezügen nicht mehr ausreichend versorgen können. Denn genau wie in der anderen Situation ohne ausreichende Lebensmittel können Menschen aufgrund von plötzlichen Jobverlust, Trennung oder Krankheit kein Geld mehr für ihre Tiere aufbringen. Das Ziel ist, dass Mensch und Tier zusammen bleiben können.

Fundus Kaufhaus Projekt

Auch gibt es z. B. das Fundus Kaufhaus Projekt über die Nienburger Tafel. Im Kaufhaus gibt es Gebrauchtwaren zu guten Preisen, wie z. B. Möbel, Kleidung, Bücher, Geschirr und vieles mehr. Es werden ausschließlich Mitarbeiter beschäftigt, die lange arbeitslos gewesen sind und auf dem Arbeitsmarkt keine Chance mehr erhalten. Diese werden dann von Fachpersonal begleitet. Zudem gibt es auch das Fundus Depot in dem man unter anderen Fliesenrestposten oder Gehwegplatten und vieles mehr erhalten kann.

Aufmerksamkeit und Engagement

Es ist ganz besonders wichtig auf das Tafelprojekt aufmerksam zu machen. Aber auch als Mitglied für Spenden oder ehrenamtliche Tätigkeiten, damit das Projekt weiterhin in dieser Form existieren kann.



1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)
Loading...