Schuldnerberatungen in Neukölln (Berlin)

In Neukölln gibt es eine Schuldnerberatungsstelle in der Datenbank von Schuldnerberatungen.org.

Arbeitskreis Neue Armut

Richardstr 111
12043 Neukölln

mehr

Schuldnerberatungen für den Berliner Bezirk Neukölln

In Neukölln verändert sich die Bevölkerungsstruktur gerade sehr stark. Immer mehr junge Studenten und Familien ziehen in den angesagten Bezirk im südlichen Berlin. Für die Einwohner steht ein breites Angebot an öffentlichen und privaten Schuldnerberatungen zur Verfügung. Private Stellen können alle nutzen, anders sieht es bei öffentlichen Beratungsstellen aus, bei denen man jeweils nur die Beratung in einer öffentlichen Stelle in seinem Bezirk nutzen kann. Das Angebot ist beschränkt und Wartezeiten können schonmal mehrere Monate betragen.Die Erstberatung ist immer kostenfrei. Durch die vielen Veränderungen im Bezirk hat sich auch die Schuldenstruktur in Neukölln verändert. Meist sind es bei den jungen Erwachsenen und Jugendlichen eher weniger hohe Schuldenbeträge. Dafür nimmt jedoch die Gesamtanzahl an jungen Schuldnern immer mehr zu. Anders sieht es bei der älteren Bevölkerung aus. Hier wachsen die Schuldnerzahlen nicht so stark, aber dafür sind die Schuldensummen im Durchschnitt deutlich höher. Die Gründe dafür sind Immobilienkäufe, Fehlinvestitionen, gescheiterte Selbständigkeit oder Schulden aus Trennungen und Scheidungen. Neukölln als Schuldenhochburg in Berlin und Gesamt-Deutschland: In Neukölln ist die Schuldnerquote am höchsten. In keinem Bezirk werden mehr Insolvenzen angemeldet. Jeder achte Neuköllner wird in die „rote“ und somit schlechteste Kategorie der Verschuldeten eingeordnet. Vor allem Arbeitslose und Alleinerziehende geraten vermehrt in die Schuldenfalle. Die große Anzahl an Schuldnern kann von den Beratungsstellen kaum gestemmt werden. Vor allem aufgrund der angespannten finanziellen Situationen der einzelnen Bezirke sind im öffentlichen Bereich Investitionen in Beratungsleistungen kaum möglich.