Ist ein Kredit trotz Privatinsolvenz möglich und sinnvoll?

Von Franziska L.

Letzte Aktualisierung am: 9. Oktober 2023

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Kredit trotz Privatinsolvenz – Das Wichtigste in Kürze

Kann ich trotz Privatinsolvenz einen Kredit bekommen?

Das ist eher unwahrscheinlich, weil die Bank spätestens bei der obligatorischen Bonitätsprüfung herausfinden, dass Sie zahlungsunfähig bzw. überschuldet sind und sich gar keinen Kredit leisten können. Es dürfte kaum eine seriöse Bank geben, die einen Kredit während der Privatinsolvenz vergibt.

Wie ist die Bonität nach der Privatinsolvenz?

Die Bonität bleibt noch für eine ganz Weile schlecht, weil die SCHUFA Daten zur Privatinsolvenz und zur Restschuldbefreiung speichert.

Welche Bank gibt einen Kredit trotz Privatinsolvenz?

Deutsche Banken werden in aller Regel keinen Kredit an jemanden vergeben, der gerade die Privatinsolvenz durchläuft. Teilweise bieten ausländische Banken Kredite an, die allerdings sehr teuer sind und die Schuldensituation lediglich verschlimmern. Deshalb ist von einem Kredit trotz Privatinsolvenz dringend abzuraten – mehr zu den Gründe erfahren Sie hier.

Welche Bank gibt Kredit bei Privatinsolvenz?
Welche Bank gibt Kredit bei Privatinsolvenz?

Warum Sie keinen Kredit trotz Privatinsolvenz bekommen

Bevor die Bank einen Kredit vergibt, prüft sie die Bonität des potentiellen Kreditnehmers. Sie will genau wissen, wie er finanziell aufgestellt ist und verlangt deshalb neben einer SCHUFA-Auskunft gewöhnlich auch Einkommensnachweise und Angaben zu laufenden Verbindlichkeiten.

Spätestens mithilfe der Bonitätsauskunft dürfte klar sein, dass der Kunde zahlungsunfähig ist und deshalb die Privatinsolvenz durchläuft. Damit ist die Gefahr, dass die Bank das ausgezahlte Geld nicht zurückbekommt, viel zu hoch. Denn sie weiß nun, dass dem Betroffenen lediglich der Pfändungsfreibetrag zum Leben bleibt und im Falle eines Zahlungsausfalls kein Einkommen oder Vermögen zur Verfügung steht, dass sie pfänden könnte. Deshalb wird sie einen Kredit trotz laufender Privatinsolvenz nicht vergeben.

Deutsche Kreditinstitute sind verpflichtet, vor einer Kreditvergabe die Bonität des Interessenten zu prüfen – auch zu dessen eigenem Schutz, um ihn vor einer Überschuldung zu schützen. Wer ohnehin schon in der Privatinsolvenz steckt, sollte sich klar machen, dass er sich keinen (weiteren) Kredit leisten kann. Schon allein aus diesem Grund ist von einem (unseriösen) Kredit trotz SCHUFA und Privatinsolvenz dringend abzuraten.

Eine Alternative ist vielleicht der Kredit trotz Privatinsolvenz mit einem Bürgen. Dabei übernimmt eine dritte Person die Haftung für den Fall, dass der Kreditnehmer den Kredit nicht zurückzahlt. Für den Bürgen ist das allerdings sehr riskant und die Wahrscheinlichkeit, dass er zur Kasse gebeten wird, sehr hoch. Deshalb ist von einer solchen Bürgschaft dringend abzuraten.

3 Gründe, die gegen einen Kredit trotz Privatinsolvenz sprechen

Ein Kredit mit laufender Privatinsolvenz ist riskant. Die Raten müssten aus dem Pfändungsfreibetrag bezahlt werden.
Ein Kredit mit laufender Privatinsolvenz ist riskant. Die Raten müssten aus dem Pfändungsfreibetrag bezahlt werden.

Sich von der Bank Geld zu leihen trotz Privatinsolvenz ist aus folgenden Gründen keine gute Idee:

  1. Diese Kreditschulden entstehen nach der Insolvenzeröffnung und fallen damit nicht unter die Restschuldbefreiung. Der Schuldner muss sie also in voller Höhe bezahlen – Insolvenz hin oder her. Schafft er das aufgrund seiner finanziellen Situation doch nicht, gefährdet er mit den neuen Schulden das Ziel seiner Privatinsolvenz – die vollständige Entschuldung. Und er riskiert (neue) Zwangsvollstreckungsmaßnahmen.
  2. Insolvente Schuldner dürfen keine unangemessenen Verbindlichkeiten eingehen, anderenfalls dürfen die Insolvenzgläubiger die Versagung der Restschuldbefreiung beantragen. Und ein Kredit trotz Privatinsolvenz wird schnell als unangemessen angesehen, wenn es dafür keinen wirtschaftlich vernünftigen Grund gibt. Das gilt zum Beispiel für einen Autokredit trotz Privatinsolvenz, wenn der Schuldner den Wagen nicht zwingend für seine Arbeit oder aus gesundheitlichen Gründen benötigt.
  3. Wer es schafft, einen (privaten) Kredit trotz Privatinsolvenz zu bekommen und seine Insolvenz bzw. seine Zahlungsunfähigkeit verschweigt, der begeht einen Eingehungsbetrug und macht sich damit strafbar. Dafür droht eine Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren.

Kreditwürdigkeit nach der Privatinsolvenz

Ein Kredit trotz Privatinsolvenz kann de Restschuldbefreiung und die Schuldenregulierung gefährden.
Ein Kredit trotz Privatinsolvenz kann de Restschuldbefreiung und die Schuldenregulierung gefährden.

Es ist auch nicht ganz einfach, einen Kredit nach Privatinsolvenz und Restschuldbefreiung zu erhalten. Denn die Bonität bleibt noch für eine Weile schlecht, weil die SCHUFA die Erteilung der Restschuldbefreiung für sechs Monate speichert – die Privatinsolvenz selbst aber erst drei Jahre nach Beendigung des Verfahrens.

Damit gestaltet sich die Teilnahme am Wirtschaftsleben für die Betroffenen recht schwierig. Sie können so nach der Privatinsolvenz kaum einen Kredit aufnehmen und auch der Abschluss eines neuen Mietvertrags dürfte sehr schwer werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (55 Bewertungen, Durchschnitt: 3,89 von 5)
Ist ein Kredit trotz Privatinsolvenz möglich und sinnvoll?
Loading...

Über den Autor

Avatar-Foto
Franziska L.

Franziskas Herzensthema sind Finanzen sowie Verbraucherthemen rund ums Geld. Seit 2017 schreibt sie für schuldnerberatungen.org regelmäßig über Schuldenregulierung & Geldtipps, Pfändung & Insolvenz sowie über zivilrechtliche Fragestellungen. Dabei lässt sie auch ihr juristisches Knowhow aus Studium und Referendariat einfließen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert